Wenn es um das Wandern in Thüringen geht, spricht man gern vom „Wanderland Thüringen“. Thüringen hat kein Hochgebirge und keinen Meeresstrand und dennoch ist es ein begnadetes Eldorado für Wanderer, eine Mittelgebirgslandschaft mit über 900 Meter hohen Bergen, eine Waldlandschaft, bei der 32 Prozent der Landesfläche mit Wald bedeckt sind. Auch deshalb spricht man gerne vom grünen Herzen Deutschlands. Thüringen verfügt über 171 Talsperren und Rückhaltebecken. Thüringen ist eine Flusslandschaft. Durch unser Land strömen 44 Flüsse und Bäche, die teilweise auch zum Wasserwandern genutzt werden können. Thüringen verfügt mit dem klassischen Weimar und der Stadt Eisenach mit seiner berühmten Wartburg über zwei UNESCO-Welterbestätten, die darauf warten, erkundet zu werden. Zahlreiche Burgen und Schlösser, mittelalterliche Stadtkerne mit den Spuren der Reformation sind bestens geeignet für kulturhistorische Wanderungen. In allen Regionen Thüringens findet der Wanderer idyllische regionale Wanderwege, sogar Qualitätswanderwege. In Thüringen wurden bereits 22 Wanderwege vom Deutschen Wanderverband zertifiziert und mit dem anspruchsvollen Prädikat „Qualitätswanderweg“ ausgezeichnet. Das sind mehr, als die meisten Bundesländer aufzuweisen haben.

Unbedingt erwähnenswert sind die berühmten Fernwanderwege, wie der 168 km lange Rennsteig, der Thüringenweg mit seinen 23 Etappen sowie das mehr als 1000 km lange Lutherwegenetz, das viele historisch belegte Wirkungsstätten des großen Reformators miteinander verbindet. Ist das nicht richtig lukrativ, immer wieder in Thüringen zu wandern?

Unser Bundesland verfügt über ein dichtes Netz an Wanderwegen. Oftmals liegen zwei oder auch drei Wege gut markiert übereinander. Der Wanderer kann sich seine eigene Route selbst zusammenstellen, kann unkompliziert von einem Wanderweg zum anderen wechseln, Sehenswürdigkeiten nach Belieben einbeziehen und auch die Streckenlänge individuell festlegen.

In Deutschlands grünem Herzen kann man auf relativ engem Raum auf einer großen Auswahl an wanderbaren Wegen die Hügel, Berge und Täler des kleinen Bundeslandes Thüringen erkunden. Es ist alles dabei. Wandern in Bergen und Wäldern, an Seen und Talsperren, auf Spuren der Geschichte und zu berühmten kulturhistorischen Stätten.

Der bekannteste Höhenwanderweg des Thüringer Waldes und zugleich der älteste Deutschlands ist der 168 Kilometer lange Rennsteig. Daneben gibt es zahlreiche interessante Themenwanderwege. Man kann beispielsweise auf den Spuren von Bach und Goethe, zu Wirkungsstätten Luthers, zu den Thüringer Klößen und der Rostbratwurst, zu den Olitäten und dem Thüringer Wein wandern. Das Angebot ist ausgesprochen vielfältig.

Thüringen – in der Mitte Deutschlands gelegen mit seinen 11 Wanderregionen und vielen tausend Kilometern markierter Wanderwege ist immer ein attraktives Wanderziel.

Peter Fleischer
Landeswanderwart